Seiteninhalt

Das Leben in Kirchboitzen hat Zukunft - Erhalt und Sanierung des Gasthauses Rabe

Erhalt und Sanierung des Gasthauses Rabe - Ein besonderes Projekt, das mit LEADER-Mitteln unterstützt wird, ist der Erhalt und die Sanierung des Gasthauses Rabe („Zum Domkreuger“) in Kirchboitzen (Stadt Walsrode). Das Hotel und Restaurant liegt im Orstkern von Kirchboitzen direkt gegenüber der St.-Michaelis-Kirche und ist geografisch wie kulturell gesehen der Mittelpunkt des Dorfes. Es war etwa 280 Jahre in Familienbetrieb und wurde von der Famillie Rabe geführt.

Anlass des Projektes:
Fast alle Gaststätten haben im Kirchspiel bereits den Betrieb eingestellt. Da die Besitzerin Annelie Rabe in den Ruhestand gehen wollte, war auch für diese Gaststätte das gleiche Schicksal anzunehmen, da sich kein Nachfolger fand.
Aus diesem Grund heraus bildete sich eine Initiative, die den Erhalt des Gasthauses zum Fokus hatte.

Beschreibung:
Im November 2015 gab es eine Informationsveranstaltung, auf der zur Rettung des Gasthauses Rabe die Idee einer Genossenschaft vorgestellt wurde. Die Genossenschaft Kirchboitzer Zukunft eG bildete sich erfolgreich mit über 100 Genossenschaftsanteilen zu je 2.500 Euro. Mit einem Eigenkapital von ca. 295.0000 Euro konnte die Gaststätte und das dazugehörige Hotel gekauft werden. Während bereits das Hotel mit viel Eigenleistung und den regionalen Handwerksbetrieben renoviert und modernisiert wurde, sollte auch der Fortbestand der Gaststätte gesichert werden. Ziel ist es, für das Dorf und das gesamte Kirchspiel (Altenboitzen, Vethem, Nordkampen, Südkampen, Groß Eilstorf, Hollige und Hamwiede) einen Mittelpunkt des dörflichen Lebens zu erhalten.

Ziele:

Es soll für die lokalen Vereine, Feuerwehr und die Dorfgemeinschaft ein Veranstaltungs- und Aktionsort kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Der traditionsreiche Boitzer Markt, der seit jeher um und in der Gaststätte abgehalten wird, soll weiter fortgeführt werden. Neben dem Erhalt für das dörfliche Leben ist der gastronomische Betrieb insbesondere mit dem angeschlossenen Hotel auch ein Wirtschaftsfaktor für den Tourismus. Mit Hilfe der LEADER-Mittel, der Genossenschaftsanteile und mit vielen Eigenleistungen der Kirchboitzer Zukunft, deren Mitglieder auch einen Großteil der handwerklichen Leistungen übernehmen, wird die Gaststätte für die Gemeinschaft erhalten. Die Gründung der Genossenschaft und das große Engagement des Dorfes haben das Projekt über die Region hinaus bekannt gemacht und geben ein gutes Beispiel, wie gegen das „Gaststättensterben“ entgegengewirkt werden kann.

Projektträger

Kirchboitzer Zukunft e.G.

Ansprechpartner: Torsten Söder, Jens Rüpke, Rüdiger Welmert

Umsetzungsstand
durch die LAG am 22.06.2016 beschlossen und durch das ArL bewilligt
Umsetzung vom 31.01.2017 bis 30.06.2018