Seiteninhalt

Multifunktionale Gestaltung des Ortseingangs Vethem

Im Rahmen der LEADER-Förderung 2007-2014 ist ein Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Vethem dem Sport- und Schützenverein angegliedert worden und bildet mit diesem zusammen den Multifunktionalen Dorfmittelpunkt der Ortschaft. Das ehemalige Gerätehaus ist abgängig. Für eine weitere Verwendung ist, nach Abstimmung mit der Ortschaft, keine Nachfrage vorhanden. Das Gebäude soll abgerissen und der Platz am Ortseingang (etwa 330 m²) neugestaltet werden.

Maßnahmen:
Zur Gestaltung des Platzes wurden erste Entwürfe entwickelt. Neben dem Abriss des Feuerwehrhäuschens ist die Gestaltung des freiwerdenden Platzes mit einer Sitzecke für Einheimische, Radfahrer/Touristen angedacht. Um die Erholungs- und Aufenthaltsfunktion für diese zu erhöhen, soll der Platz mit Grünflächen aufgewertet werden. Der Schaukasten, der sich im vorderen Bereich des Platzes befindet,  könnte im Zuge der Neugestaltung in die Nähe der Sitzecke umgesetzt werden. Um eine Zugänglichkeit und Barrierefreiheit des Platzes zum Informationskasten, der Sitzecke sowie zur vor Ort befindlichen Bushaltestelle und den Containern  zu gewährleisten, sollte die Fläche neugepflastert werden. Eine Hecke als Sichtschutz zwischen den Containern und der Sitzecke mit Schaukasten ist angedacht. In Eigenleistung würde die Dorfgemeinschaft den Schaukasten umsetzen und das verschiedenartige Befestigungsmaterial des Platzes aufnehmen sowie auch die Hecke um die Container setzen.

Ziele

Der Ortseingang Vethem wird optisch und multifunktional aufgewertet. Es wären nach Neugestaltung des Platzes eine Erholungs- und Aufenthaltsfunktion durch Sitzecke und Grünflächen sowie eine Informationsfunktion durch den Schaukasten gegeben. Zudem wird der Platz als Haltestelle für den Busverkehr sowie zur Containerentsorgung genutzt.
Durch die Schaffung der Sitz- und Aufenthaltsfläche können Radfahrer/Radtouristen, die über die „Wassermühlen-Route“ (Regionale Radroute durch den Ort) kommen, aber auch Ortsfremde mit PKW pausieren und sich durch den Schaukasten über den Ort und die Umgebung informieren und ggf. daran orientieren.
Einheimische nutzen sowohl den Schaukasten zur Information, die Bushaltestelle sowie die Container zur Entsorgung. Bei längeren Buswartezeiten kann der Platz von den Wartenden zum Verweilen genutzt werden.

Projektträger
Stadt Walsrode
Ansprechpartnerin: Kerstin Heßland

Projektbeteiligte
Dorfgemeinschaft Vethem

Umsetzungsstand
durch die LAG am 26.10.16 beschlossen, positiver Nachbeschluss am 24.05.2017 zur Erhöhung der LEADER Mittel, durch das ArL bewilligt
Umsetzung vom 28.06.2017 bis 15.07.2018