Seiteninhalt

Studie zur E-Mobilität in der Region Lüneburg

Die Studie zur  E-Mobilität ist ein Kooperationsprojekt zwischen 13 LEADER- und 5 ILE-Regionen.

In einem Kooperationsprojekt der LEADER- und ILE-Regionen der Übergangsregion Lüneburg soll eine Studie zum Thema Elektromobilität erstellt werden. Darin werden die unterschiedlichen Aspekte, die mit der Marktetablierung der Elektromobilität in der Region verknüpft sind, betrachtet. Im Ergebnis wird die perspektivische Ausrichtung zur Erschließung der Region aufgezeigt und ein umfassendes Konzept zum Einsatz von Elektromobilität entwickelt.

Durch das gemeinsame Vorgehen soll vermieden werden, dass sich in den Regionen kleinteilige Lösungen entwickeln und so unkoordinierte Parallelentwicklungen entstehen. Deshalb liegt der Mehrwert des Projektes darin, dass eine abgestimmte Strategie zur Erschließung der Region für die Schlüsseltechnologie Elektromobilität entwickelt und ein integrierter Übergang gestaltet wird. Die Landkreis- und regionsübergreifende Planung bildet somit das wesentliche Fundament für ein mögliches gemeinsames Zukunftshandeln. Hierin besteht ein zentrales strategisches Ziel der Maßnahme. Gleichzeitig stellt das Projekt perspektivisch einen wichtigen Baustein zur langfristigen Sicherung der Mobilität im ländlichen Raum und der Stärkung des Klimaschutzes dar.

Ein operatives Ziel ist die Bündelung der vorhandenen Infrastrukturen in einem digitalen System, wodurch der weitere Ausbau strategisch ausgerichtet und dokumentiert werden kann. Ferner liefert die Studie Lösungsansätze für den erfolgreichen Ausbau der Infrastrukturen inklusive belastbarer Aussagen zu Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten.

Auch der Blick in die Zukunft im Zuge einer Einschätzung der Entwicklung der Technologie in den nächsten Jahren und die Charakterisierung der Nutzergruppen sowie ihrer Bedürfnisse stellen wertvolle Erkenntnisgewinne im Rahmen der Studie dar.

Schließlich wird in Gestalt des Maßnahmenkatalogs ein Handlungsleitfaden entwickelt, der es den Regionen ermöglicht Anschlussprojekte zu identifizieren und initiieren.

Projektträger

Landkreis Osterholz
Ansprechpartner: Jan Hendrik Schumacher

Projektpartner

LEADER-Regionen:
LAG-Vogelpark-Region, LAG-Hadler Region, LAG-Kehdingen-Oste, LAG-Kulturlandschaften Osterholz, LAG-Wesermünde Nord, LAG-Wesermünde-Süd, LAG-Achtern-Elbe-Diek, LAG-Elbtalaue, LAG-Heideregion Uelzen, LAG-Naturparkregion Lüneburger Heide, LAG-Aller-Leine-Tal, LAG-Hohe Heide, LAG-Kulturraum Oberes Örtzetal

ILE-Regionen:
Regionalpark Rosengarten, GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung, Moorexpress-Stader Geest, Lachte-Lutter-Oker, Börde Oste-Wörpe

Umsetzungsstand
Teilnahme am Projekt durch die LAG Vogelpark-Region am 09.03.2017 beschlossen, vom ArL bewilligt
Umsetzung vom 01.06.2017 bis 30.05.2018 geplant,
Zwischenergebnisse werden Ende 2017 erwartet